Taschen… und andere Projekte

Es ist jetzt gute drei Wochen her, dass ich meinen letzten Eintrag geschrieben habe und würde gern ein paar Ergebnisse präsentieren, oder aber auch nicht. XD

Bereits im August habe ich zwei Taschen genäht, welche man wenden kann und somit zwei verschiedene Muster besitzen.

Nur konnte ich bisher keine Bilder posten, da eine Tasche (siehe Bild) ein Geburtstagsgeschenk für eine sehr gute Freundin war und da diese hier auch auf dem Blog herumgeistert, hätte ja dann ihr Geburtstagsgeschenk gesehen. Wäre nicht gerade sehr von Vorteil für den Überraschungseffekt gewesen.

Die andere Tasche sie ähnlich aus. Nur, dass ich da einen anderen Stoff verwendet habe. Der rechte Stoff ist auch bei der zweiten Tasche zum Einsatz gekommen und dieser schließlich noch einmal in einer anderen Farbvariante.

Das war es auch schon bei den Taschen und weiter geht’s:

Was ist eigentlich aus dem Kleid geworden?

Das ist eine Frage, die ich nicht so gern beantworte. Geplant war, dass es noch fertig wird, bevor ich meinen Trip nach Leipzig antrete. Es war auch fertig, aber die Anprobe war dann ein Desaster. Ich habe am Rücken einen Fehler eingebaut, weswegen alles irgendwie komisch aussieht und es daher niemandem antun möchte, das Kleid zu zeigen. (Das kommt davon, wenn man sein zweites großes Nähprojekt startet und gleich ein eigenes Design nähen will.)

Daher habe ich mich entschlossen, dies erst einmal etwas zur Seite zu legen und andere Sachen zu machen und zwar genau nach Nähanleitung. Wer hier mitliest und gleichzeitig Leser der BURDA ist, kann ja schon mal schauen, was so als nächstes ansteht. Aber durch meine Chanel- und Karl Lagerfeld-Verrücktheit, hat mir die neueste BURDA ja mit ihrem Lagerfeld-Spezial die Vorlage gegeben, die ich brauchte.

Und was mir letzte Nacht noch so spontan einfiel, war der Punkt, dass ich mit einer Freundin (ja, die Freundin mit der Tasche) beschlossen hatte, dass wir nächstes Jahr im März nur zur Buchmesse gehen, wenn das Cosplaykostüm steht, welches wir schon vor drei, zwei und einem Jahr machen wollten.

Dazu aber später mehr…

Da hüpft die kleine Fenella wieder davon

Noch nicht fertig… und ein Buch

So, ich weiß, es ist jetzt eine Woche her, dass ich die letzten Ergebnisse präsentiert habe und mein Ziel war es eigentlich, das Kleid heute im fertigen Zustand zu zeigen. Ich habe auch wieder etwas geschafft. Endlich passt es mir richtig und auch die ersten beiden Rockteile befinden sich an Ort und Stelle.

Aber ein neues Bild würde sich im Moment nicht lohnen, da es sich vom letzten Bild einfach nicht groß unterscheiden würde. Also muss ich einfach alle Leser ein wenig vertrösten. Vielleicht gefällt euch ja das Bild der Woche. *auf die Seitenspalte zeig*

Also wenn ich meinen Essay für die Uni etwas geschrieben habe, dann die Träger am Kleid angebracht habe und vielleicht auch noch die neuen Rockteile mit dem anderen Stoff, den ich noch verwenden möchte, angebracht habe, wird es sicherlich neue Bilder geben. Aber vorher eher nicht.

Eigentlich hätte ich auch gestern noch einiges geschafft, aber als plötzlich mitten in der Saumnaht die Spule des Unterfadens leer war und ich diese Naht noch mal auftrennen durfte und mein Unterfaden immer zickt, verließ mich die Lust daran weiterzuarbeiten. XD Also, wenn nachher meine Nähmaschine gute Laune hat und ich mich von meinem so bequemen Sofa erheben konnte, werde ich wohl weiterarbeiten können.

Aber mal zu etwas neuem und anderem. Mich hat am Freitag die volle Portion Inspiration getroffen. Mein bestelltes Buch Coco Chanel – Ihr Leben in Bildern von Edmonde Charles-Roux ist geliefert worden. Es ist ein Traum. Schon allein, wenn man es einfach erst einmal nur durchblättert und nur die Bilder wirken lässt, ist man beeindruckt, was diese Frau alles geschaffen hat. Auch mein Bild der Woche stammt aus diesem Buch. Beim ersten Aufschlagen des Buches bin ich nämlich genau auf dieser Seite gelandet und war komplett begeistert.

Jetzt mach ich aber doch Schluss, obwohl ich noch mehr schreiben wollte, aber das Buch liegt jetzt gerade neben mir und auch der Essay schreit, dass er geschrieben werden möchte.

Flauschige Grüße

Fenella <333

Zu dick oder ein Fehler im Plan…?

Ja, also mit erschrecken habe ich mir soeben diese Frage gestellt und mein Projekt erst einmal zur Seite gelegt.

Das Problem?

Nun, irgendwie ist es um den Hintern zu eng. XD

Da war ich froh, dass ich mir trotz meiner Geburtstagsfeier, einem Museumsbesuch und dem Besuch meiner Cousine im Krankenhaus etwas Zeit nehmen konnte, um mein Kleid zu nähen und dann das. Das Oberteil ist fertig und der Rock sollte angesetzt werden und jetzt ist es zu eng >.<

*wein*

Naja … aber hier erst einmal das Ergebnis:

Was ich jetzt also vorhabe: ich wird wahrscheinlich am Rücken noch einmal zwei Nähte auftrennen müssen und da noch Stoffbahnen zur Erweiterung einbringen. Wenn das so geht, wie ich es mir wünsche XD

Langsam wird es auch mit der Zeit knapp … denn mein Ziel ist es das Kleid auf meiner Fahrt nach Leipzig anzuziehen. Das ist am 16. September … also in weniger als zwei Wochen und Zähl ich noch mal auf, was noch fehlt:

  • die Erweiterung am Rücken
  • das Extra an den Trägern, da die im Moment noch (geplant) zu kurz sind
  • der Rockteil
  • der obere Rockteil aus Seide

Im ehrlich zu sein, hab ich Angst, dass ich es nicht schaffe. >.<

Das war es jetzt erst einmal wieder.

frustrierte Grüße

Fenella <333

Neue Ergebnisse – das Schnittmuster an der Maßbüste

*reinhüpf*

Nachdem ich am Montag meinen Geburtstag gefeiert habe und auch jeden Tag gute 9 Stunden unterwegs bin, hab ich die letzten Taghe wenig Zeit gehabt.

Aber ich wollte heute unbedingt das Schnittmuster fertig haben. Mehrmals hab ich alles umgestellt und wieder neuangefangen. Dann hab ich gemerkt, dass ich ein Teil zu knapp geschnitten hatte und ja…

Jetzt sitze ich inmitten von Papierresten und schreibe diesen Eintrag.

Papierreste?

Richtig … ich habe mir eine große Rolle „Einmal-Tischdecke“ gekauft und darauf bastel ich meine Schnitte. Ich hab immer Angst, gleich am Stoff zu arbeiten (macht man ja auch nicht XD) Und ich bin wirklich etwas faul, wenn es darum geht, Zeitungen zusammenzukleben und daraus ein großes Stück zu bekommen.

Ja, nun also zum Ergebnis … da das Papier ja nicht so weich fallen kann, wie Stoff, sieht alles etwas unförmig aus. XD

Leider feier ich am Samstag mit meiner Verwandtschaft meinen Geburtstag nach und am Sonntag an einem Klassik-Picknick teilnehme, werde ich am Wochenende leider nicht großartig zum Nähen kommen. *wein*

Aber mal schauen … vielleicht schaffe ich ja wenigstens die Zuschnitte und kann wieder etwas präsentieren.

*wink*

Fenella <333

PS.: Morgen geht’s zum Reißverschlusskauf *___*

Was mach ich da eigentlich? o.O

Ja, der heutige Tag kann ab jetzt gar nicht mehr schlimmer werden XD

Die Planung war ursprünglich:

  • nach einer harten Woche endlich mal ausschlafen
  • dann gemütlich mit der Familie frühstücken
  • meine Tasche nähen
  • zum Geburtstag meines Onkels gehen
  • den Mittelaltermarkt des Stadtfestes besuchen

Der heutige Tag verlief aber so:

  • viel zu früh aufgewacht
  • mit meiner Familie gemütlich gefrühstückt
  • Brandfleck ins Bügelbrett gebrannt, da eine Spinne hinter mir saß
  • Nähmaschine auseinandergebaut, da sich der Faden restlos verhakt hatte
  • Ösen verkehrtherum in die Tasche geschlagen
  • Geburtstag meines Onkels gefeiert
  • Stadtfest besucht

Das Ergebnis des Tages ist also nicht gerade berauschend und da ich auch noch gerade etwas abgelenkt bin, in dem ich mit einer Freundin skype, rückt auch gerade die nächste Arbeit etwas nach hinten XD

LG Fenella <333

Was mach ist denn gerade so schönes?

Da ich die letzten Tage nichts habe hören lassen, gibt es jetzt neue Ergebnisse. 😀

Am Wochenende war ich fleißig und habe aus dem Stoff, den ich mir gekauft habe, auch schon etwas genäht. Aber die Bilder kommen erst in etwa einem Monat. Vorher kann ich leider nichts zeigen.

Dafür habe ich gestern angefangen, das Schnittmuster meines Kleides zu erstellen. Bisher war ich aber nicht gerade erfolgreich, da es ziemlich groß ist und ich eigentlich gar nicht so viel Liegefläche in meinem „Arbeitszimmer“ habe.

So, mehr wird es hoffentlich die nächsten Tage geben, wenn ich etwas ausgeschlafen bin und das Schnittmuster an meiner Büste hängt, wird es den nächsten Eintrag geben.

Also dann … das wars schon wieder von Fenella <333

Eine Stunde im Paradies…

Heute war ich ziemlich lange in meinem Stoffladen des Vertrauens und es war wieder wie im Himmel.

Wie ist es da? Der Laden ist sehr klein und unscheinbar und geht eigentlich völlig im Großstadtleben unter. Wie soll man ihn auch bemerken, wenn er sich am Rande der Galeria Kaufhof befindet? Und trotzdem gibt es immer wieder Leute, die ihren Weg in dieses kleine Geschäft finden.

Wenn man den Laden betritt, hat man das Gefühl eine andere Welt zu betreten. Überall liegen die ganzen Stoffballen in den unterschiedlichsten Farben und Mustern verteilt auf vier Große Tische und einem großen Regal an der hintersten Seite des Ladens. Nur ein einziger Tisch ist für die Zuschnitte frei gelassen und selbst dort türmen sich immer ein paar Stoffe. Die Kasse kann man in der hintersten Ecke erst beim zweiten Blick erkennen. Die letzte Wand ist voll von Knöpfen, Fäden und anderem Zubehör rund um das Thema Nähen.

Doch was war heute so besonders?

Zuerst wuselte ich also durch den Laden und suchte alles zusammen. Immerhin standen drei verschiedene Stoffe, Ösen und ein paar andere Dinge auf meiner Wunschliste. Da ich mittlerweile wieder sehr oft in den Laden gehe, hab ich alles sehr schnell gefunden und wollte zu der freundlichen Verkäuferin um meinen Stoff zuschneiden zu lassen. Doch in der Zwischenzeit war eine ältere Kundin gekommen und was dann passierte, war einfach nur schön. *___*

Die Kundin kaufte Unmengen an Stoff und es stellte sich schnell heraus, dass darauf zwei kleine Kuscheldecken für ihre Enkelkinder genäht werden sollten. Es war einfach nur wunderschön und in diesem Moment wünschte ich mir auch so eine tolle Oma. *neidisch bin*

Jetzt aber wieder zu meinen Errungenschaften. Ich habe bereits den Zuschnitt gemacht und werde schauen, wie ich morgen zum Nähen kommen, da ich „glücklicherweise“ zum Babysitten morgen darf und leider auch sonst nur am Wochenende Zeit dafür habe.

Also bis zum nächsten Post *wink*

Fenella ❤